Natur- und Ingenieurswissenschaften sehen sich in unserer zunehmend vernetzten Welt komplexen und dynamischen Problemstellungen gegenübergestellt. Dem Bedarf nach Innovation durch Neuartigkeit wissenschaftlicher Forschung und technischer Invention unter gleichzeitiger Beachtung ethischer Verantwortung nachzukommen, stellt die Natur- und Ingenieurswissenschaftler*innen vor große Herausforderungen. Hier setzt ARRTI an:

ARRTI ist eine von der Exzellenzinitiative des KIT geförderte Akademie und verfolgt das Ziel einer stärkeren Berücksichtigung technikethischer Themen in Forschung, Lehre und Innovation. Dazu vermittelt ARRTI ethisch-reflexive Fähigkeiten, um Verantwortung in Forschung, Lehre und Innovation wahrnehmen zu können. Zentral ist hierbei der zweifache Verantwortungsbegriff: Forschende, Lehrende und Technik-Schaffende haben die Verantwortung zum Handeln und zur Innovation, um den Problemen von heute und morgen zu begegnen. Gleichzeitig tragen sie eine breite gesellschaftliche Verantwortung für das, was sie tun, inklusive seiner Nebenfolgen.

ARRTI bietet eine interdisziplinäre Plattform zur gemeinsamen Gestaltung und Diskussion ethischer Fragestellungen und Praktiken und zur Einübung von ethisch-reflexiven Fähigkeiten. Dabei verfolgt die Akademie das „Train the Trainers“-Konzept: Die Akademiemitglieder sorgen für den Transfer der Inhalte und Fähigkeiten zu den Wissenschaftler*innen und den Studierenden. Das Angebot von ARRTI umfasst ein Rahmenprogramm mit Weiterbildungs-, Diskussions- und Co-Teaching-Formaten sowie ein weiterführendes Kursangebot, durch das ein Zertifikat erworben werden kann. (Hier Links zu den Formaten)

Folgende Möglichkeiten bestehen, in ARRTI mitzuwirken:

  • Akademiemitglieder: Professoren*innen werden aufgrund ihrer wissenschaftlichen Leistung und ihrer Reputation zu unbefristeten Akademiemitgliedern ernannt. Die Akademiemitglieder sind die Multiplikatoren bei der vertieften Implementierung der ARRTI-Themen am KIT. Im Austausch mit dem ARRTI-Team, das sind insbesondere die Mitarbeiter, Direktoriumsmitgliedern und anderen Projektverantwortlichen, bringen die Akademiemitglieder Fragestellungen und Erfahrungen aus Ihrer Disziplin heraus in ARRTI ein.

  • Fellows (Forschung, Innovation): Studierende und Mitarbeiter, die für 12-24 Monate an einer wettbewerblich vergebenen Ausschreibung im Bereich Forschung oder Innovation teilnehmen oder in einem von ARRTI geförderten Projekt arbeiten. (Hier Links zu den Ausschreibungen)

  • Fellows (Lehre): Wissenschaftler*innen auf allen Eben, die sich mit der Weitergabe von Wissen und Kompetenzen zur Wahrnehmung von Verantwortung in der Lehre befassen.

ARRTI bietet regelmäßige Formate an, in denen mit den Akademiemitgliedern und Fellows technik- und forschungsethische Themen vertieft behandelt werden sollen. Wir verstehen die Mitgliedschaft hierbei partizipativ, so dass Alle voneinander lernen können. Auf diese Weise kann ARRTI selbst die ihr zugedachte Rolle als Multiplikatorin ethischer Themen am KIT fungieren.

Verantwortung in der Produktentwicklung

Ringvorlesung

 

Wintersemester 2021/2022

 

 

Mehr
Akademieabend

Die gesellschaftliche Verantwortung von Expert*innen 

 

Date: 2021/07/06

 

Speaker: Alena Buyx (Vorsitzende des Deutschen Ethikrates)

Link_more
Nuclear Future - Utopia or Nightmare

Do the benefits of nuclear energy outweigh the risks? 

Panel Discussion with audience participation

 

Date: 2020 / 12 / 01

 

Panel participants: Prof. Dr. A. Grunwald (KIT / ITAS), Dr. B. Taebi (TU Delft), Dr. T. W. Tromm (KIT / Energy Center), Dr. A. V. Wendland (Herder-Institut) and Prof. Dr. E. Umbach (KIT)

 

Presentation: Katharina Linnepe

more
ARRTI Kickoff-Meeting

Automatisierte Systeme und Künstliche Intelligenz

Untergräbt die digitale Entwicklung unsere ethischen und verfassungsrechtlichen Fundamente?

 

Date: 2020 / 10 / 29

 

Speaker: Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio (Universität Bonn) and Prof. Dr. Dr. Rafaela Hillerbrand (KIT)  

Team